Allgemein

Mit einem Lächeln auf den Lippen.

Die Macher geben sich begeistert: Einen Tag nach der Erstaustrahlung des „Du bist Deutschland“- Fernsehspots heißt es in einer Pressemitteilung (sic!):

Der positive Resonanz auf die Kampagne übertrifft unsere
Erwartungen“, freut sich Bernd Bauer, Organisator der Kampagne für die Bertelsmann AG.

Angesichts der doch eher zwiespältigen Reaktion, die es gestern in den Blogs gab, mag man sich fragen, welche Erwartungen die Organisatoren denn hatten. Allerdings – auch wenn davon ja irgendwie auszugehen war, angesichts der „Gleichschaltung“ nahezu aller Fernsehsender – so die Informationen in der Pressemitteilung stimmen hat ein einzelner TV-Spot noch nie so viele Menschen in Deutschland gleichzeitig erreicht: Insgesamt 17 Millionen Zuschauer haben den Kampagnenstart gesehen (Reichweite 26%).

Und ganz in der Tradition der vietnamesischen Presse, die Verkehrsstaus als Zeichen dafür wertet, daß das Land endlich zum Schwellenland geworden sei, wird es auch bei „Du bist Deutschland“ positiv gewertet, daß

„… rund 20.000 gleichzeitige Zugriffe in den ersten Sekunden … die acht Webserver kurzfristig an ihre Grenzen [brachten].“

Insgesamt kam es zu ca. 1 Million Zugriffen. Damit hatte – und ich gebe das unumwunden zu – „Du-Bist-Deutschland.de“ gestern mehr Besucher als „ichbindeutschland.de“…

Ach ja, außerdem war war der Werbefilm heute völlig überraschend auch „Spot des Tages“ bei W&V.

Standard